flex:workz
Software, die Mut macht.
Nutzen Sie die Potenziale ihrer Mitarbeiter.

So geht flexibles Arbeiten – die vier Module von flex:workz.


Wissensaustausch, Siloabbau, Arbeiten über den Tellerrand: all das ermöglicht die Software flex:workz. Mitarbeiter können sich ein eigenes Profil anlegen, welches ihre Persönlichkeit, Arbeitsweise und Wünsche wiederspiegelt. Der smarte Matching-Algorithmus sorgt dafür, dass sich Mitarbeiter vernetzen können und für die folgenden vier flexiblen Arbeitsmodelle zusammenkommen:

Mentoring

Mit Hilfe des Mentoring Moduls finden Mitarbeiter einfach und selbstständig passende Mentoren im eigenen Unternehmen. Sie können auch selbst Mentoren in ihrem Fachbereich werden. Dank der Software ist dabei keine Planung „von oben“ nötig, da sich Mentoring-Partner selbstinitiativ und ohne Hürden finden und vernetzen können. 

Mentor und Mentee sprechen miteinander

Projekte

Die Besetzung von Projektteams kostet Zeit und Planungsaufwand. Mit flex:workz wird der typische Ablauf auf den Kopf gestellt. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Anstatt Teams „von oben“ zu besetzen, können Mitarbeiter mit flex:workz ihr Interesse an aktuell offenen Projekten bekunden. Projektmanager können eigene Projekte erstellen und die passenden Kollegen aus dem Pool von Interessenten auswählen.

Jobrotation

Jobrotation ist ein wertvolles Tool, um Silos abzubauen, Wissen zu verknüpfen und Mitarbeiter langfristig zu motivieren. Leider scheitert die Umsetzung häufig an der starren Planung. flex:workz umgeht dieses Problem. Mitarbeiter können mit der Software passende Partner für eine Jobrotation finden. Die Partner können dann mit konkreten Vorschlägen auf die Entscheider zukommen. Ein Autonomiegewinn für alle Parteien.

Jobsharing

Der Wunsch nach Teilzeit verbreitet sich immer stärker. Gleichzeitig wissen viele Unternehmen nicht, wie sie diesen Wunsch für alle Seiten gewinnbringend erfüllen sollen. Jobsharing ist eine sehr gute Lösung für dieses Problem. Mit flex:workz können sich Kollegen zu Tandems zusammenfinden und gemeinsam eine Stelle besetzen. Das ermöglicht mehr Flexibilität, motivierende und anspruchsvolle Aufgaben für Teilzeitkräfte und weniger Ausfälle durch Urlaub und Krankheit für die Organisation. 

Die Konzepte sind da – die Umsetzung hakt.

Zeitaufwand

Flexible Arbeitsmodelle bedeuten Zeitaufwand für die HR.

Planung

Flexible Arbeitsmodelle sind oft aufwändig in der Planung und Umsetzung.

Skalierbarkeit

Nur wenige Mitarbeiter kommen tatsächlich in den Genuss, flexibel zu arbeiten.

Top-Down

Die Top-Down-Steuerung flexibler Arbeit führt zu starren Abläufen – das Gegenteil von Flexibilität.

Was können Organisation tun? Wir hätten da eine Idee.

Flexible Arbeitsmodelle clever umsetzen. Mit flex:workz.

  • Kaum Zeitaufwand & Planung

    Durch digitale Unterstützung

  • Skalierbarkeit & Ausweitung des Mentoring-Instrumtents

    Durch die Ansprache vieler Zielgruppen im Unternehmen

  • Zeitgemäßer Bottom-up-Ansatz

    Denn hier ergreifen die Mitarbeiter die Initiative.

  • Wertvolle Analytics

    Über versteckte Expertisen, Potentiale und Bedürfnisse der Mitarbeiter.

Stimmen zu flex:workz

Dr. Werner Brandt

„Ich freue mich sehr, ab sofort Teil des Gesellschafter-Teams von Tandemploy zu sein – für mich momentan das innovativste Unternehmen im Bereich der HR-Software, mit einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte und vor allem konkreten Lösungen für eine große Herausforderung unserer Zeit: die Flexibilisierung von Arbeitsmodellen und Organisationsstrukturen. “

Dr. Werner Brandtehemaliger Finanz- und Personalvorstand von SAP
Malgorzata Reis

„Lebensphasenabhängig können wir mit flex:workz das Steuer in die Hand nehmen und selbstständig nach einer für uns passenden Lösung suchen: Teilzeitarbeit in einem Jobsharing-Modell, wenn wir im Job kürzer treten wollen, oder Jobrotation bzw. Projektmitarbeit, wenn wir über unseren eigenen Tellerrand hinaus schauen und unsere Karriere ankurbeln wollen – alles in allem eine zeitgemäße Software.“

Malgorzata ReisHR iSWITCH / INNOGY – www.innogy.com
Michael Kramarsch

„Alle reden über neue Arbeitsformen und Digitalisierung von HR. Tandemploy macht es einfach.“

Michael KramarschGründer und Managing Partner der hkp/// group
Géraldine Weilandt

„Mit flex:workz (das bei uns intern ‚two:share‘ getauft wurde) haben wir ein konkretes Tool gefunden, das uns auf dem Weg zu mehr Diversity und Flexibilität unterstützt.“

Géraldine WeilandtDiversity Beiersdorf – www.beiersdorf.com

Kontakt und Ansprechpartner

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und Ihre Fragen!


Tel: +49 30 443 510 76

Steffen Welsch
Birte Welsch

Haben Sie Lust bekommen, flexible Arbeitsmodelle smarter und auf der Höhe der Zeit umzusetzen?

Dann lassen Sie uns sprechen!